landingimage
Logo Luca Stolz

Willkommen auf der Webseite von Luca Stolz

Resümee Rolex 24h

12.Feb 2017

Vorzeitiges Aus beim Daytona-Debüt für den Brachbacher Luca Stolz.

Der Lamborghini-Huracan-Pilot klagte bei seinem ersten Einsatz in Daytona am gesamten Wochenende über mangelnde Geschwindigkeit seines Renners. Von Rang 21 ging es für den Konrad-Lamborghini mit der Startnummer 21 ins Rennen. Gle...


Unglücklicher Saisonauftakt bei den 24 Stunden von Dubai

17.Jan 2017

„Rang 21 ist leider nicht ganz das Ergebnis, das wir uns erhofft hatten, eine Position zwischen Rang fünf und sieben wäre durchaus realistisch gewesen.“ Die Enttäuschung über den „nur“ 21. Gesamtrang beim 24-Stunden Rennen von Dubai, war dem Brachbacher Luca Stolz unmittelbar nach dem Zieleinlauf am Persischen Golf deutlich anzumerken. In Reichweite einer Podiumsposition, warf eine Kollision und eine anschließend notwendige Reparatur, die Lamborghini Gallardo Mannschaft von Konrad-Motorsport, für die der 21-jährige am Start war, chancenlos zurück.


Winterpause für Luca Stolz früh zu Ende.

03.Jan 2017

Vom Weihnachtsbaum und der Silvesterparty geht es für den Brachbacher Rennfahrer Luca Stolz direkt ins Cockpit seines Rennboliden. Beim 24-Stunden Saisonauftakt in Dubai vom 12.-14. Januar, beginnt für den 21-jährigen Rennprofi die Motorsportsaison 2017.


Biographie

Luca Stolz, geboren am 29. Juli 1995 in Kirchen ist ein deutscher Nachwuchsrennfahrer. Für die Saison 2016 wurde er von der Rennsportabteilung der legendären Lamborghini-Manufaktur unter Vertrag genommen und wird für die "Squadra Corse" in den internationalen GT3-Serien im Lamborghini Huracan GT3 an den Start gehen. Wie bei den meisten Piloten begann Luca seine Karriere im Kartsport. Nach einigen erfolgreichen Jahren dort stieg er 2010 in den Formel-Sport auf und konnte auf Anhieb überzeugen. Im Jahr 2013 bestritt er für Land Motorsport die gesamte Saison im Porsche Carrera Cup Deutschland und bewarb sich mit seinen guten Leistungen für ein Cockpit im Mercedes SLS AMG GT3 des HTP-Teams im Folgejahr. Nach zwei erfolgreichen Jahren in diversen GT3-Serien, unter anderem gespickt mit einem Sieg im ADAC GT Masters, darf sich Luca in diesem Jahr auf sein erstes Werksengagement freuen.

Name Luca Stolz
Geboren2016 29.07.1995, Kirchen
Motorsport seit 2007
Aktuelle Teams Lamborghini
Erfolge GT Masters

Sportlicher Werdegang

2016

In der Saison 2016 startete Luca Stolz als Lamborghini Junior Werksfahrer ausschließlich im Lamborghini Huracan GT3. Während Luca in der Blancpain GT Series mit Grasser Racing den Silver Cup der Sprint-Serie gewinnen konnte, machte er außerdem mit der Pole-Position beim Blancpain Endurance Lauf auf dem Nürburgring aus sich aufmerksam. Bei den 24 Stunden von Spa wurde er 15. im Gesamtklassement. Im ADAC GT Masters sicherte er seinem Team am Sachsenring die Pole-Position. Außerdem war er einer der Fahrer, die bei der Premiere des Lamborghini Huracan GT3 auf der legendären Nordschleife am Steuer saßen.

2015

Junior Fahrer des Bentley Team HTP im ADAC GT Masters. 1 Sieg , zwei Polepositions und einmal Dritter. Erfahrung auf der Nürburgring Nordschleife im BMW 235i gesammelt im Hinblick auf das Zürich 24h Rennen.

2014

ADAC GT Masters und Blancpain Sprint Serie im Mercedes SLS Amg GT3 von HTP Motorsport. Podiumsplatz in der ADAC und 2 Siege sowie ein zweiter Platz in der BSS.

2013

2013 ging Luca Stolz als Jüngster Porsche Carrera Cup-Fahrer mit dem Team Land Motorsport an den Start. Platz 5 als beste Platzierung.

2012

2012 erfolgte der Sprung in die Formel 3. ich startete in der ATS Formel 3 Trophy für den österreichischen Rennstall HS Engineering. Hier war ich, nach fünf Siegen und vier zweiten Plätzen, Führender in der Gesamtwertung. Im gleichen Jahr wechselte ich l in das britische Performance Racing

2011

Ein Einstieg in die Formel ADAC – hier fuhr Luca als 15-jähriger für „URD Rennsport“ als mit einer der besten Rookies

2010

2010 startete Luca in der Deutschen Kart Meisterschaft und sammelte erste Kenntnisse im Formelsport indem er am "Formel BMW Talent Cup" teilnahm

Kartsport

2007 bestritt Luca sein erstes Juniorenrennen. Er startete in vielen Kartserien auf zahlreichen Strecken in Deutschland und Europa sowie in der deutschen Junioren Kartmeisterschaft. Hier belegte er2009 einen hervorragenden 4. Platz in der Gesamtwertung.

Saison

In der Saison 2016 startete Luca Stolz als Lamborghini Junior Werksfahrer ausschließlich im Lamborghini Huracan GT3. Während Luca in der Blancpain GT Series mit Grasser Racing den Silver Cup der Sprint-Serie gewinnen konnte, machte er außerdem mit der Pole-Position beim Blancpain Endurance Lauf auf dem Nürburgring aus sich aufmerksam. Bei den 24 Stunden von Spa wurde er 15. im Gesamtklassement. Im ADAC GT Masters sicherte er seinem Team am Sachsenring die Pole-Position. Außerdem war er einer der Fahrer, die bei der Premiere des Lamborghini Huracan GT3 auf der legendären Nordschleife am Steuer saßen.

Für die kommende Saison 2017 wird derzeit ein attraktives Rennprogramm geplant.

Lamborghini Huracan GT3

Der Lamborghini Huracan GT3 ist das erste werkseitig entwickelt und gebaute Auto der Italiener. Das Vorgängermodell, der Lamborghini Gallardo GT3, wurde noch von Reiter Engineering konstruiert. Das Fahrzeug erfreut sich größter Beliebtheit und ist im ersten Jahr bereits über 30 Mal verkauft worden. Mit 500PS aus einem V10-Motor und nur 1250kg Leergewicht erreicht der Huracan GT3 Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 300km/h. Damit ist er einer der schnellsten Wagen im GT3-Feld.

aktuelles_Fahrzeug

Terminkalender

Streckenkarte
Motorsportarena Oschersleben
Motorsportarena Oschersleben

28.-30.04.2017

RennserieADAC GT Masters

folgt...

folgt...

Streckenkarte
Laustitzring
Laustitzring

19.-21.05-2017

RennserieADAC GT Masters

folgt...

folgt...

Streckenkarte
RedBull Ring
RedBull Ring

09.-11.06.2017

RennserieADAC GT Masters

Team folgt...

Auto folgt...

Weitere Termine

08.-10.04.2016 Blancpain GT Sprint Misano Grasser Racing
15.-17.04.2016 ADAC GT Masters Motorsportarena Oschersleben Grasser Racing
23.-24.04.2016 Blancpain GT Endurance Monza Grasser Racing
29.04.-01.05.2016 ADAC GT Masters Sachsenring Grasser Racing
03.-05.06.2016 ADAC GT Masters Lausitzring Grasser Racing
07.-08.05.2016 Blancpain GT Sprint Brands Hatch Grasser Racing
12.-15.05.2016 Blancpain GT Endurance Silverstone Grasser Racing
24.-26.06.2016 Blancpain GT Endurance Paul Richard Grasser Racing
01.-03.07.2016 Blancpain GT Sprint Nürburgring Grasser Racing
22.-24.07.2016 ADAC GT Masters Red Bull Ring Grasser Racing
05.-07.08.2016 ADAC GT Masters Nürburgring Grasser Racing
26.-31.07.2016 Blancpain GT Endurance 24h Spa-Francorchamps Grasser Racing
19.-21.08.2016 ADAC GT Masters Zandvoort Grasser Racing
26.-28.08.2016 Blancpain GT Sprint Budapest Grasser Racing
17.-18.09.2016 Blancpain GT Endurance Nürburgring Grasser Racing
30.09.-02.10.2016 ADAC GT Masters Hockenheimring Grasser Racing

Coaching

Nicht nur bei Rennveranstaltungen kann man Luca Stolz auf der Strecke antreffen. Wann immer es möglich ist, versucht er als Instruktor seine Erfahrungen und sein Wissen als Rennfahrer an ambitionierte Hobbypiloten weiterzugeben. Durch seinen Werdegang, vom Kart über Einstiegs-Formelautos bis hin zum Lamborghini Werksfahrer, kennt Luca die Rahmenbedingungen für schnelles und sicheres Fahren auf der Rennstrecke ganz genau.

Bei den Veranstaltungen wird den Teilnehmern ein umfassendes Programm geboten. Dabei ist es egal, welche Ziele die Teilnehmer verfolgen, denn für die einen bedeutet die Instruktorfahrt die ersten Kilometer auf einer Rennstrecke, für andere ist sie der letzte Feinschliff der eigenen Fahrweise. In jedem Fall wird das Fahrerprofil der Teilnehmer auf persönlicher Ebene ermittelt, um den jeweiligen Piloten anschließend eine schnellere und vor allem sicherere Fahrweise zu vermitteln.

Das Coaching selbst ist mehr als das Erteilen von Anweisungen vor, in oder nach einer Kurve. Angefangen mit aufschlussreichen Streckenbegehungen und Markierung von Schlüsselstellen, erstreckt sich der weitere Verlauf über mehrere Turns, die anschließend Schritt für Schritt subjektiv durch den Coach und aktiv durch professionelle Datenaufzeichnung analysiert werden. Am Ende eines Fahrertrainings haben sich die meisten Teilnehmer in vielen Bereichen verbessert, denn durch Lucas langjährige Rennerfahrung werden gezielt die Dinge geschult, auf die es ankommt.

Kontaktformular